2019, Aktuelles, Bericht, Sage & Schreibe Nr. 30

Aargauer Mensa-Check II

Der Mensa Check geht in die zweite Runde. Dieses Mal treten die Kanti Wettingen, Kanti Zofingen und die Alte Kanti gegeneinander an. Bei der Bewertung vergeben wir Sterne von eins bis fünf– und zwar in den Kategorien Personal, Essen und Ambiente.

Kanti Zofingen

Das Personal war sehr sympathisch und wirkte kein bisschen gestresst, was ihnen fünf von fünf Sternen einbringt.

Bei unserem Besuch an der Kanti Zofingen gab es drei verschiedene Menüs, hier war das Vegimenü das beste: ein Kichererbsenstrudel mit Salat. Auch gab es Seelachs mit Reis als Beilage; der Reis hat uns geschmeckt, doch der Fisch war zäh, trocken und gar nicht als Lachs zu erkennen. Diese beiden Menüs kosteten je 8.-Fr., doch für das dritte mussten wir sage&schreibe 14 Fr. hinblättern, was definitiv zu viel ist für Studierende. Für diese 14 Fr. gab es Schweinsschnitzel mit Pommes, beides war okay, aber für den Preis hätten wir mehr erwartet.

Die Mensa ist eher klein, was dazu führt, dass es sehr voll und laut ist und überhaupt nicht gemütlich.

Personal: ★★★★★
Essen: ★★★☆☆
Ambiente: ★★★☆☆

Kanti Wettingen

Die Mensa hat uns von der Einrichtung her am besten gefallen. Die runden Tische und die schönen Lampen geben dem Saal ein einladendes Ambiente. Jedoch gibt es einen Punkt Abzug, weil es im Saal so ruhig war, dass die Stimmung angespannt wirkte.

Das Essen war durchschnittlich und schmeckte wie typisches Mensaessen; die Sauce des vegetarischen Menüs, Spaghetti mit Rucola-Rahmsauce, hatte keinen Geschmack und die Carbonara-Sauce beinhaltete zu viel Fleisch. Ausserdem gab es Pizza; das ist zwar eine gute Idee, jedoch kann man das Preis-Leistungsverhältnis nicht wirklich gut nennen, wenn 10 Franken für eine Tiefkühlpizza verlangt werden.

Personal: ★★★☆☆
Essen: ★★☆☆☆
Ambiente: ★★★★☆

Alte Kanti Aarau*

Die Köche der Mensa sind immer freundlich und schöpfen dir grosszügig deine Mahlzeit. Die Verkäuferin an der Kasse macht ihren Job auch gut, sodass man nie lange anstehen muss. Das Essen war jedoch eher enttäuschend. Das Vegimenü beziehungsweise das, was gebratener Reis mit Gemüse hätte sein sollen, war ungeniessbar und hat den Punktedurchschnitt um einiges gesenkt. Das zweite Menü des Tages waren Teigwaren ohne jeglichen Geschmack und ein Stück Fleisch dazu. Doch das Chef Choice Menü, Pommes mit Kebab, war ganz lecker. Die Mensa ist schön hell gestrichen und die grossen Fenster lassen genügend Sonnenlicht herein. Die Atmosphäre ist sehr angenehm. Der Grund für den Punkteabzug: Es geht nämlich noch schöner!

* Zum Abschluss haben wir unsere eigene Mensa getestet. Hier haben wir besonders stark auf eine objektive Beurteilung geachtet.

Personal: ★★★★★
Essen: ★★★☆☆
Ambiente: ★★★★☆

Fazit: Es gibt kein eindeutiges Resultat und das Mensaessen ist allgemein nicht sehr überzeugend. Doch wir vertrauen darauf, dass die Mensa-Verantwortlichen dies lesen und nun an sich arbeiten.

Von Marigona Gervalla und Jeanne Leuthard, G2L