2019, Glück, Im Fokus, Kolumne, Kultur, Sage&Schreibe Nr. 29, Text und Bild

Glück

Plötzlich funkelt’s, da, ein Schimmer, neben mir ein Glanz
Licht durchbricht die Fluten, wunderbarer Farbentanz
Helle Flammen züngeln in der kleinen Lampe drin
Führen mich auf immer neuem Weg zum tiefsten Sinn.

Bringen mich nach Jahr und Tag an meinen eignen Ort
Angekommen vor der Pforte, sag ich nur ein Wort
Da erkenn ich wundersamerweise und ganz klar
Was mir fast ein Leben lang im Kern verborgen war.

Weiten einer Welt, die voller Glück pulsiert und ruht
Träume werden wahr, mir wächst ein neuer Mut
Liebe sprudelt heiter, fliesst im wallend reinen Kleid
Nimmt mir alle alte Traurigkeit und jedes Leid.

Von Julian Knecht, G4E
Malerei von David Boner, G4F