2018, Alte Kanti, Bericht, Sage & Schreibe Nr. 27

ETH unterwegs – Die Elite zu Gast in Aarau

An der Alten Kantonsschule Aarau standen am 8. und 9. März 2018 aussergewöhnliche Schultage auf dem Programm. Anlässlich der Wanderausstellung «ETH unterwegs» gastierte die Hochschule bereits zum vierten Mal während zweier Tage in Aarau.

Fast ein Dutzend Referate an zwei Tagen. Alle gut besucht. Nun füllt sich die grosse Aula der Alten Kantonsschule Aarau ein letztes Mal – für den Schlusspunkt von «ETH unterwegs», der interessanten und informativen Ausstellung mit Vorträgen, Experimenten und Exponaten zum Anfassen. – Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler der Alten Kantonsschule sind zu Wort gekommen; im Rahmen der Veranstaltung «Von der Alten Kantonsschule Aarau an die ETH Zürich» haben sie von ihrem Studienalltag und ihren Erfahrungen an der Eidgenössischen Technischen Hochschule berichtetet (siehe Interview Seite xx). So konnten sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums vertieft und vor allem aus erster Hand über den Alltag an der ETH informieren. Dies gehört mithin zu den erklärten Zielen dieser Veranstaltungen. Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sollen für die Naturwissenschaften und die Technik sensibilisiert werden und dabei einen realistischen Eindruck der verschiedenen Studienrichtungen gewinnen. Insbesondere sucht die Hochschule dabei den Kontakt zu weiblichen Maturanden, da diese in technischen Studienfächern tendenziell untervertreten sind. Am Freitag konnte man deshalb mehr als elf Referate von Dozierenden besuchen und somit ein wenig ETH-Luft schnuppern. Geomatik, Knoten in der Mathematik, physikalische Grenzen der Datenspeicherung oder Krebstherapie mit intelligenten Radio-Pharmaka – eine eindrückliche Themenpalette. Die Möglichkeit, in vertieften Kontakt mit der ETH und ihren Dozierenden zu kommen, auch im anschliessenden Gespräch, wurde denn auch rege genutzt. – Und schliesslich kommt auch der letzte Vortrag dieser spannenden Tage zu einem Ende. Frisch betankt mit detailliertem Wissen über Laktoseintoleranz machen sich die rund 130 Schülerinnen und Schüler von der Aula der Alten Kanti auf den Weg ins Wochenende.

Seit 14 Jahren unterwegs

Seit das Projekt im Jahr 2004 ins Leben gerufen wurde, waren die Dozierenden der ETH an über 60 Mittelschulen zu Gast. Die Alte Kantonsschule in Aarau gehört dabei zu den am häufigsten beehrten Schulen im Land (2008, 2011, 2015, 2018). Peter Hänsli, Prorektor der AKSA, ist begeistert vom Konzept und achtet darauf, dass alle Gymnasiastinnen und Gymnasiasten während ihrer Schulzeit die Möglichkeit haben, die Unterwegs-Veranstaltungen der ETH zu besuchen. «Die ETH», sagt Hänsli, «ist die einzige Hochschule in der Schweiz, welche diese Art von Besuchen an Gymnasien regelmässig und mit grossem Erfolg durchführt.» So ist bereits heute klar, dass die Alte Kanti auch in vier Jahren wieder ETH-Gastgeberin sein wird.

Von Fabian Hammesfahr, G3L